Kletterturm

Auf Gemeinde- und Straßenfesten und bei Jugendwochen hat sich der Kletterturm bewährt. Er ist ein Hingucker, der Passanten anzieht.

Alle Klettermaterialien wie Seile, Sicherungsgeräte, Gurte sind bei der Ausleihe enthalten.

Wir empfehlen mindestens 3 Mitarbeitende, wobei Zwei sichern und Einer beim Anziehen der Gurte hilft. Die Sichernden sollten eigene Gurte verwenden, da die Gurte des GJWs nicht für längeren Gebrauch geeignet sind (nur leichte Polsterung)

Der Kletterturm hat Routen mit verschiedenen Schwierigkeitsstufen (2 bis 4). Er ist für Kinder ab 4 Jahren geeignet. Teenies und Erwachsene haben jedoch genauso ihren Spaß und ihre Herausforderungen.

Am besten wird mit Sportschuhen geklettert, andere Schuhe sind jedoch nicht verboten.

Der Auf- und Abbau des Kletterturms kann von einer Personen bewerkstelligt werden und dauert zwischen 20 und 45 Minuten. Wir empfehlen jedoch 2-3 Personen.

Der Kletterturm kann normalerweise in der Woche vor der Ausleihe abgeholt und in der darauf Folgenden zurückgebraucht werden. Oft ist auch eine Abholung beim Vormieter möglich. Diese Kontakte werden über das GJW hergestellt.

Wichtige Infos für den Ausleiher:

  • Es ist vom Veranstalter zu gewährleisten, dass die Personen, die am Kletterturm sichern, dazu qualifiziert sind.

  • Der Kletterturm wird vom Veranstalter in den Bürozeiten in Essen abgeholt und dorthin wieder zurück gebracht. Dazu ist ein Fahrzeug mit 1,35 t zugelassener Zuglast nötig.

  • Um den Kletterturm von allen vier Seiten beklettern zu können, braucht es eine ebene Freifläche von 6m x 6m, die mit dem Anhänger erreichbar ist.

  • Der Kletterturm braucht eine ebenerdige Aufstellfläche mit ca. 3x3 Metern (Rasen ist auch möglich)

  • Der Turm ist 5,7 Meter hoch. Der Anhänger ist 2,4 M breit.

Auf- und Abbauanleitung hier herunterladen.

Freie Termine und Preise erfahrt ihr auf Anfrage.

Popcorn Maschine

Für jedes Fest ein leckerer Hingucker.

Am besten gleich mit dem Kletterturm bestellen, um die Wartezeiten beim Klettern zu versüßen.

Einfache Handhabung. Günstige Materialkosten. Leckeres Endprodukt.

Es wird ein Stromanschluss benötigt.

Kletterturm im Einsatz